Gesund werden. Gesund bleiben.

Über uns

Schon seit 160 Jahren werden in der Adler-Apotheke Pillen gedreht

Brackwede ist über 850 Jahre alt, und die Bürger dieser ehemaligen Stadt sind stolz darauf. Sie lieben ihre Kirche, ihre Häuser und die alteingesessenen Firmen, die schon zu Urgroßvaters Zeiten die Wirtschaft im heimischen Bereich erfolgreich ankurbelten.

Wenn im Jahre 1860 die Menschen von „Wehwehchen“ aller Art geplagt wurden, ob es nun Kopf- oder Zahnschmerzen, Rheuma, Gicht, Ischias oder auch Ärgeres war, scheuten sie nicht den oftmals langen Weg aus der Umgebung in das Zentrum Brackwedes. Dort wurden zu dieser Zeit Pillen gedreht, die verschiedensten Pulver und Mixturen gemischt und Salben hergestellt – mit der Hand versteht sich.

Die Rede ist von der Brackweder Adler-Apotheke, die nun schon seit 160 Jahren im Dienst der Gesundheit für die Brackweder Bevölkerung steht.

Das Team der Adler-Apotheke

Natürlich werden inzwischen die meisten Medikamente als Fertigarzneimittel abgegeben, doch auch heute nach 160 Jahren werden im Labor der Adler-Apotheke noch viele Arzneimittel selbst hergestellt.
In den schönen Apothekenräumen mit 8 modernen Kassenplätzen arbeiten über 20 Mitarbeiter. Durch einen ROWA-Kommissionierautomat wird das Lager optimiert und die Mitarbeiter haben mehr Zeit für unsere Kunden.

So steht eine kompetente, freundliche Beratung und Bedienung an oberster Stelle.
Im Jahre 1962 übernahm Hans-Joachim Günther die Adler-Apotheke.

Seit 1999 wurde die Adler-Apotheke von Hans-Joachim Günther und seinem Sohn Peter Günther gemeinsam geführt,
seit 2010 leitet Peter Günther die Adler-Apotheke alleine.

Dieser Familienbetrieb ist ein wichtiger Garant dafür, dass auch in den nächsten Jahrzehnten im Zentrum Brackwedes „Pillen gedreht“ werden.

Tradition seit 1855

Bis Mitte des 19. Jahrhunderts war die Versorgung der Brackweder Einwohner mit Arzneimitteln als problematisch zu bezeichnen. Denn bis 1855 war im gesamten Amtsbezirk Brackwede noch keine Apotheke zugelassen. Im Bedarfsfall mussten die Medikamente aus Apotheken in Bielefeld oder Gütersloh beschafft werden.

Deshalb erfolgte 1855 die Genehmigung einer sogenannten „Dispensieranstalt“ im Kirchdorf zu Brackwede durch das königliche Oberpräsidium in Münster. Um die Genehmigung zu erhalten, waren jahrelange Bemühungen der Amtsverwaltungen notwendig.

Für die Apotheke musste in Brackwede erst das Haus Nr. 221, heute Hauptstraße 92, ausgebaut werden, und „Rezeptorien“ und Gefäße waren anzuschaffen.

In dem Haus an der damaligen Kaiserstraße wirkten und lebten nacheinander die Apotheker Schreiber, Moter (1875–1888), Behre (1888–1891), Siekmann (1891–1896), Niesemann (1896–1902) und Carl Wirth, dessen Schwiegersohn und Erbe Apotheker Baehr die Apotheke bis 1962 leitete.

Dann übernahm Hans-Joachim Günther, unterstützt von seiner Frau Gertraud Günther die Inhaberschaft der Adler-Apotheke und bereits 1969 wurde das alte Gebäude abgerissen und ein neues dafür gebaut.

Der Neubau 1969

Nach der Übernahme stellte Hans-Joachim Günther bald fest, dass die Baulichkeit an der Hauptstraße zwar sehr gut, aber für einen breiten Publikumsverkehr ungeeignet war. Durch den neuen Bebauungsplan wurde ihm die Möglichkeit gegeben, ein modernes und großzügiges Gebäude zu schaffen.

Er tat sich mit dem Architekten Paul Krisch zusammen, und man erstellte ein Konzept, das auch bis heute noch seine Gültigkeit hat – ebenerdig und leicht zugänglich für den Kunden und besonders auch behindertengerecht.

So entschloss sich Herr Günther im Jahr 1968 zum Neubau. Während der Umbaumaßnahmen war die Apotheke nicht einen Tag geschlossen, denn man baute in zwei Abschnitten. Zunächst wurde ein Anbau errichtet, hierher wurde der Apothekenbetrieb verlegt, um im zweiten Bauabschnitt weitere neue Räumlichkeiten zu erstellen. Nach nur 6 Monaten Bauzeit konnte man in die neuen Apothekenräume einziehen, die nach organisatorisch und medizinisch modernsten Gesichtspunkten errichtet worden waren.

Im Laufe der Zeit wurde das bis dahin zweigeschossige Haus – mit der Adler-Apotheke im Erdgeschoss – um weitere Stockwerke erhöht. In diesen Etagen wurden Arztpraxen eingerichtet.

Wir sehen unsere Apotheke als Drehscheibe Ihrer Gesundheit und Vitalität. Hier finden Sie immer die aktuellen und kritischen Informationen über den Gesundheitsmarkt, zeitgemäße Arzneimittel und freundliche Mitarbeiter. Zudem können Sie Ihre Medikamente einfach über das Internet bei uns vorbestellen.

Die Adler-Apotheke in Brackwede bietet Ihnen kompetente, mehrsprachige Beratung und hervorragenden Service.

Unser Warenlager umfasst mehr als 30.000 verschiedene Artikel und viele Arzneimittel werden auch heute noch im Labor selbst hergestellt, wie z. B. Gurgellösungen, Nasentropfen, Salben, Tinkturen und Kapseln. Dieses breitgefächerte Sortiment garantiert in der Regel: „Der Kunde muss nur einmal zu uns kommen, wir haben jedes Medikament vorrätig.“

Stellen Sie uns Fragen zu Ihrer verordneten Therapie, Krankheiten, Gesundheitsvorsorge, Ernährung oder zu Ihrer Kosmetik aus der Apotheke. Bleiben Sie gesund, wir helfen Ihnen gern dabei, ausführlich und kompetent. Fragen Sie uns – direkt oder übers Internet.

Heute umfasst der Gebäudekomplex die Hauptstraße 88, 90 und 92. Neben den Apothekenräumen wurden bis heute 7 Arztpraxen eingerichtet. Welche Ärzte sich hier niedergelassen haben finden Sie in der Rubrik Ärzte vor Ort.

Peter Günther
– Apotheker –

geboren am 26.06.1965 in Bielefeld

Beruflicher Werdegang:

  • 1985 Abitur am Brackweder Gymnasium.
  • 1986–1989 Ausbildung zum pharma-zeutisch-technischen Assistenten (PTA) in Bückeburg.
  • 1989–1994 Pharmaziestudium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • 1994–1995 Tätigkeit als Pharmaziepraktikant in der Kieler Apotheke Dr. Sievert.
  • 1995 Approbation als Apotheker.
  • Seit Dezember 1995 zurück in Bielefeld in der Adler-Apotheke.

Unser Team


Herr Peter Günther

Apotheker und PTA

Inhaber


Herr Karim Mawd

Apotheker
seit 2007 in der Adler-Apotheke


Frau Elke Olderdißen

Apothekerin
seit 2013 in der Adler-Apotheke


Frau Claudia van Bürk

Apothekerin
seit 2016 in der Adler-Apotheke


Frau Tatjana Christ

PTA
seit 2017 in der Adler-Apotheke


Frau Marion Marks

PTA
seit 1991 in der Adler-Apotheke


Frau Christine Eke

PTA
seit 1995 in der Adler-Apotheke


Frau Babette Behr

PTA
seit 2008 in der Adler-Apotheke


Frau Elisabeth Jastrzembowski

PTA
seit 2008 in der Adler-Apotheke


Frau Heike Dobschall

PTA
seit 2010 in der Adler-Apotheke


Frau Anna Kessens

PTA
seit 2014 in der Adler-Apotheke


Frau Olga Beidinger

PTA
seit 2014 in der Adler-Apotheke


Frau Giakoumina Asimomyti

PTA
seit 2015 in der Adler-Apotheke


Frau Derya Celik

PTA
seit 2015 in der Adler-Apotheke


Frau Helga Rudolph

PKA
seit 1973 in der Adler-Apotheke


Frau Narin Emra

PKA, Venenfachberaterin und geprüfte Chefeinkäuferin

seit 1991 in der Adler-Apotheke


Frau Cordula Grote

PKA
seit 1993 in der Adler-Apotheke


Frau Danijela Hanke

PKA
seit 2001 in der Adler-Apotheke


Frau Helene Mertz

PKA
seit 2005 in der Adler-Apotheke


Frau Kerstin Redmond

Organisation Versand

seit 2008 in der Adler-Apotheke


Frau Aldona Schäfer

Raumpflege
seit 2004 in der Adler-Apotheke


Frau Regine Petker

PTA
seit 2009 in der Adler-Apotheke


Frau Anne Wiebe

PTA
seit 2010 in der Adler-Apotheke


Frau Christina Eppinger

PKA
seit 2017 in der Adler-Apotheke

Heute

Aus- und Weiterbildung sind für die Adler-Apotheke ein Stück Zukunftsvorsorge. Es ist nicht nur unsere Pflicht, sondern eine Selbstverständlichkeit, für unseren Beruf qualifiziert zu sein. So sind unsere Mitarbeiter z. B. zusatzqualifiziert in Kosmetik, Dermopharmazie und Ernährungsberatung.

Wir haben den Anspruch, als Apotheke mehr als eine Medikamentenabgabestelle zu sein.

Wir gehen aktiv auf unsere Kunden zu und jeder erhält individuelle Betreuung. Dabei setzen wir unsere pharmazeutische Kompetenz ein für qualifizierte Beratung, gesunde Lebensführung, Prävention und Hilfe beim Erkennen von Krankheiten – selbstverständlich bis an das Krankenbett.

Zukunft

Es wird im Apothekenalltag zunehmend wichtiger, unser pharmazeutisches Fachwissen optimal an den Kunden zu bringen.

Dieser Erfolg ist immer Teamsache und hängt in hohem Maße von allen Mitarbeitern ab.

Begeisterung für das Beratungsgespräch, die Fähigkeit auf Kunden zuzugehen, das Interesse für neue Produkte, eine sehr gute Lagerhaltung und Warenbewirtschaftung sind Faktoren, die zunehmend an Bedeutung gewinnen.